****

Rundenspiele Sommer 2016

Die Rundenspiele unserer Mannschaften sind durch - und:
Die Damen sind Meister !!!
Herzlichen Glückwunsch !

Und auch
die Knaben sind Meister !!!
Herzlichen Glückwunsch !

Unsere KIDs-Cup-Mannschaft (U12) sicherte sich mit 2 Siegen und 2 Niederlagen einen sehr guten 3. Platz.
Die Ergebnisse waren oft knapp, doch am Schluß machte leider der Gegner den Punkt.
Mit unserem Platz im Mittelfeld haben wir gezeigt, dass wir nicht zu unterschätzen sind.
Deshalb auf jeden Fall „Weiter so“ !

Auch unsere Mädchenmannschaft gab bei ihren Rundenspielen alles.
Leider fehlte hin und wieder das Quäntchen Glück auf unserer Seite.
So mussten wir uns bei allen 5 Spielen geschlagen geben.
Aber nichts desto trotz, nach der Saison ist vor der Saison und im nächsten Jahr greifen wir an!

****

Besuch Mercedes-Cup 2016

****

Generalversammlung am 5. März 2016

(Bericht aus Schwäbischer Zeitung vom 1.4.2016)

Tennisclub Irndorf bestätigt Vorsitzende
Britta Heni als Vorstand für zwei weitere Jahre gewählt – Jubilare für 20 Jahre Treue geehrt

Irndorf (pm) – Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Tennisclubs Irndorf im Vereinsheim haben die Mitglieder ihre Vorsitzende Britta Heni in ihrem Amt bestätigt. Zudem wurden bei den Jubilarehrungen eine Reihe treuer Mitglieder geehrt.
Vorsitzende Britta Heni konnte neben Vereinsmitgliedern auch Ottmar Frick in Vertretung für Bürgermeister Rudolf Fluck und Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen.
Nach einem kurzen Jahresrückblick gab sie das Wort an die Schriftführerin Stefanie Schanz, die einen kurzen Überblick über die Sitzungen und das Vereinsgeschehen gab.
Der Sportwart Fabian Grieble informierte über die sportlichen Ergebnisse der einzelnen Mannschaften und konnte den ersten Platz der Knaben verkünden, die Damen erreichten den zweiten Rang und wollen in der kommenden Saison auch wieder auf den ersten Platz kommen. Für die folgende Runde sind eine Damen-, eine Mädchen-, eine Knaben- sowie eine Kids-Cup-Mannschaft gemeldet.
Durch die gute Jugendarbeit konnten auch 2015 neue Spieler gewonnen werden, so berichtete Jugendwartin Tanja Rebholz. Das Projekt Kooperation-Vereine-Schule und die Aktionstatge (Mercedes-Cup in Stuttgart, Spiele- und Pizzaabend, Sommerferienprogramm)
fanden regen Anklang.
Der Kassier Frank Schellenbaum musste über ein unbefriedigendes finanzielles Jahr informieren, das mit einer negativen Bilanz abgeschlossen wurde. Die Kassenprüfer Anton Haselmeier und Willi Klaiber konnten wie immer eine korrekte Kassenführung bestätigen.
Ottmar Frick vertrat Bürgermeister Fluck und nahm die Entlastung des Vorstands vor.
Beim nächsten Tagesordnungspunkt standen die Wahlen an. Britta Heni wurde erneut auf zwei weitere Jahre zur Vorsitzenden gewählt. Die Beisitzer Armin Glückler und Selina Schellenbaum wurden in ihren Ämtern bestätigt. Kassier frank Schellenbaumerklärte sich bereit, das Amt für ein weiteres Jahr zu übernehmen unter der Bedingung, dass in diesem Jahr ein Nachfolger eingelernt wird.
Für 20-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Annika Alber, Christoph Vogel und Marc Oßwald mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent geehrt.

****

Rundenspiele Sommer 2015

Die Rundenspiele unserer Mannschaften sind durch - und:
Die Knaben sind Meister !!!
Herzlichen Glückwunsch !
Knaben in der Kreisstaffel 1
>>> zu den Ergebnissen <<<

Für die beiden anderen Jugendmannaften lief es leider nicht so gut:

Mädchen in der Kreisstaffel 2
Bei ihnen lief es  nicht so gut, so dass sie leider nur den 5. Platz belegten.
>>> zu den Ergebnissen <<<

Kids-Cup U12 in der Staffelliga
Auch bei ihnen war nur der 5. Platz - leider ein Abstiegsplatz - drin.
>>> zu den Ergebnissen <<<

Und - last but not least:
Damen in der Bezirkstaffel 2
Sie belegten einen guten 2. Platz. Weiter so !!!
>>> zu den Ergebnissen <<<

****

Mercedes-Cup in Stuttgart

Auch dieses Jahr besuchten unsere Jüngsten wieder den Mercedes-Cup in Stuttgart.
(ausführlicherer Bericht folgt)

****

Generalversammlung am 28.März 2015

Die Hauptversammlung des Tennisclubs war relativ gut besucht. Die Vorsitzende Britta Heni konnte auch einige Gemeinderäte und Vereinsvorstände der Irndorfer Vereine begrüßen; ebenso den Ehrenvorstand Georg Schanz. Frau Heni  eröffnete die Versammlung mit einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Ein kleines Fest zur Platzeröffnung Anfang Mai, mit „Tennis für Jedermann“ und Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche wurde von vielen Gästen gut angenommen. Die gemeldeten Mannschaften konnten in allen Klassen gute Ergebnisse erreichen. Die Umsätze im Tennisheim sind leider nicht immer befriedigend. Doch durch einige Arbeitseinsätze außerhalb des Tennisheims; Bewirtung an Hochzeiten und Generalversammlung der Raiffeisenbank konnten die Einnahmen etwas aufgestockt werden. Frau Heni dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz auch bei solchen Veranstaltungen.
Fabian Grieble berichtete in seiner Funktion als Sportwart und im Anschluss auch im Namen der Jugendwartin Tanja Rebholz vom Abschneiden der drei Mannschaften in der letztjährigen Runde. Die Damen haben nur äußerst knapp die Meisterschaft verpasst; dagegen konnten die „Kids-Cup-U12“-Mannschaft die Meisterschaft für sich entscheiden. Auch die VR-TalentiadeU-10 konnten zwei Siege erkämpfen. Die Jungs und Mädchen hatten viel Spaß und Freude dabei. Für die kommende Saison konnten vier Mannschaften gemeldet werden: eine Damen-, eine Mädchen-, eine Knaben- und wieder eine Kids-Cup-U12-Mannschaft.
Selina Schellenbaum ließ in Vertretung des Schriftführers das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Sie berichtete von einigen Ausschusssitzungen zur Vorbereitung der verschiedenen Aktivitäten, der Vereinsfeste und auch der Beteiligung am großen Ringtreffen des Narrenvereins. Die Mitgliederzahl habe sich zum Vorjahr nicht verändert, was in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist.
Kassenwart Frank Schellenbaum konnte auf ein zufrieden stellendes Geschäftsjahr 2014 zurückblicken, in dem es gelungen sei, die Rücklagen etwas aufzustocken. Dies sei aber kein Grund zum Ausruhen, denn das Tennisheim bestehe nun seit genau 20 Jahren, so dass man mit Reparaturen und Instandhaltungsarbeiten rechnen müsse. Die Kassenprüfer Anton Haselmeier und Willi Klaiber bestätigten anschließend wieder eine einwandfreie Buchführung.
Der von Bürgermeisterstellvertreter Ottmar Frick vorgeschlagenen Entlastung wurde einstimmig zugestimmt.
Bei den anstehenden Wahlen wurden alle Funktionäre in ihren Ämtern bestätigt und für zwei weitere Jahre wiedergewählt: Zweiter Vorsitzender: Reinhold Grieble, Sportwart: Fabian Grieble, Jugendwartin: Tanja Rebholz, Schriftführer Uli Schellenbaum Ausschussmitglied Steffi Schanz tauschten ihre Ämter.
Im Anschluss konnten zahlreiche Mitglieder für 20-jährige Treue zum Tennisclub Irndorf geehrt werden. Leider waren von den Geehrten nur die Aktiven Josef und Wild  und Fabian Grieble anwesend. Ihnen wurde eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht. Auch den passiven Mitglieder wurde für 20-jährige Mitgliedschaft gedankt: Linda Biselli, Julia Biselli, Spomenka Biselli,  Ingeborg Dietrich, Daniel Herrmann, Heidrun Hermann, Gebhard Herrmann, Armin Schorer.
Beim letzten Punkt der Versammlung wurde unter anderem nochmals auf das 20-jährige Bestehen des Tennisheims hingewiesen. Die Vorstandschaft kündigte an, dieses Jubiläum in angemessener Weise zu Feiern – die Art und den genauen Ablauf müssen man jedoch noch festlegen.

***

Rückblick auf die Rundenspiele Sommer 2014
***
4er-Damenmannschaft
4 Siege + 1 Niederlage
= ganz, ganz knapp die Meisterschaft verpasst !
Aber trotzdem eine Super Runde !!!
***
Kids-Cup U12
4 Siege, 1 Niderlage
aber trotzdem:
Meister !!!
Herzlichen Glückwunsch !
***
VRTalentiade U10 Kleinfeld
2 Siege, 4 Niederlagen
ergibt am Schluss den 6. Platz (von 7)

***

Aktionstag zur Platzeröffnung am 11. Mai 2014
(Bericht aus Schwäbischer Zeitung vom 19.05.2014)

IRNDORF  Der Tennisclub Irndorf macht mit bei der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ des Deutschen Tennis Bunds (DTB). Als einer von 2300 Vereinen bietet der Club neben den Schnuppertagen für Neulinge und alte Hasen auch besondere Kinderprogramme für kleine Ballverrückte an. Dabei kann der Nachwuchs während eines vierwöchigen Schnuppertrainings in Irndorf ausprobieren, ob ihm das Tennisspielen gefällt. Die Ausrüstung dazu wird vom Verein gestellt.
Schon zur Platzeröffnung für die diesjährige Tennissaison gab es wieder einen Familientag. Während die Eltern es sich auf der Vereinsheim-Terrasse gut gehen ließen und ihren Sprösslingen zusahen, hatten die Kindern viel Spaß mit Trainer Hardy Mayer, der ihnen zeigte, wie man den Ball mit der Vorhand spielt und wann man die Rückhand einsetzt. Wer nun einmal intensiver schnuppern möchte, kann sich bei Jugendwartin Tanja Rebholz melden.
Ab sofort gibt es sonntags im Vereinsheim des Tennisclubs Kaffee und hausgemachten Kuchen – auch für Spaziergänger und Nichtmitglieder.

 

***

Preisbinokel am 11. April 2014

Auch in diesem Jahr fand beim Tennisclub Irndorf wieder ein gut besuchter Preisbinokel statt.
Am 11. April konnten 27 begeisterte Kartenspieler nicht nur aus Irndorf im Tennisheim begrüßt werden.
Gespielt wurden wieder drei Runden á 12 Spiele. Gewonnen hat dieses Mal Barbara Grüninger mit fantastischen 8.310 Punkten. Sie konnte dafür das Preisgeld von 100 Euro mit nach Hause nehmen. Zweiter wurde Sigi Machmüller mit 8.020 Punkten dicht gefolgt von Erwin Regert mit 8.010 Punkten.
Nicht nur der 2. und 3. Platzierte sondern alle weiteren Teilnehmen bis zum allerletzten (!),
konnten sich wieder wertvolle Sachpreise freuen.
Der Tennisclub Irndorf bedankt sich nochmals bei allen Spielerinnen und Spielern - besonders auch bei den vielen Auswärtigen, die schon seit Jahren zum TCI kommen - für die rege Teilnahme.

****

Generalversammlung am 22.März 2014
(Bericht aus Schwäbischer Zeitung vom 03.04.2014)

TV Irndorf hat keine Doppelspitze mehr
Nach Armin Glücklers Rückzug ist Britta Heni alleinige Vorsitzende – Mitgliederplus

IRNDORF Die Doppelführungsspitze beim TC Irndorf hat sich wieder halbiert: Einer der beiden Vorsitzenden, Armin Glückler, stellte sich bei der Hauptversammlung nach zehnjähriger Tätigkeit nicht mehr für das Amt zur Verfügung. Seine Kollegin Britta Heni wurde dagegen für zwei Jahre bestätigt und hat das Vorsitzendenamt nun allein inne. Auch alle anderen zur Wahl stehenden Ämter wurden wieder besetzt.
Kassierer bleibt für zwei Jahre Frank Schellenbaum. Für die ausscheidenden Beisitzer Sabrina Dietrich und Bettina Alber wurden Selina Schellenbaum und Armin Glückler verpflichtet. Nach jahrelanger Vakanz wurden auch zwei neue Platzwarte gefunden: Engelbert Herrmann und Josef Wild. Einstimmig wurde von der Versammlung zudem beschlossen, den passiven Mitgliedsbeitrag anzupassen und von 15 auf 20 Euro zu erhöhen.
Der scheidende Glückler berichtete von einem ruhigen Vereinsjahr. Die Mitgliederzahl sei leicht gestiegen, aber es gebe noch Kapazität für weitere Neuaufnahmen. Kopfzerbrechen habe dem Vorstand 2013 die „ideale Bewirtung“ des Tennisheims bereitet. Letztlich habe man aber eine tragbare Lösung gefunden.
Von einem sportlich durchwachsenen Jahr berichtete Sportwart Fabian Grieble. Die dünner werdende Spielerdecke, bedingt durch Ausbildung, Studium oder Auslandsaufenthalte, mache es nicht einfacher, eine Mannschaft in den Spielbetrieb zu schicken. 2013 wie auch 2014 habe man daher wiederum nur eine Vierer-Damenmannschaft melden können, von den Herren fehlte jede Spur.
Über eine erfolgreiche Jugendarbeit informierte Jugendwartin Tanja Rebholz. Unter den 87 aktiven Mitgliedern seien 31 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. 20 davon befänden sich im Trainingsbetrieb, entweder bei vereinseigenen Ausbildern oder bei einem Jugendtrainer. Auch die Kooperation mit der Irndorfer Grundschule sei ein fester Bestandteil im Programm. 2013 habe man drei Jugendmannschaften gemeldet, wovon die Juniorinnen mit denen aus Fridingen als Spielgemeinschaft antraten. Für 2014 habe man keine Juniorinnenmannschaft melden können. Im Bereich VR-Talentiade sowie U 12 sei der TC jeweils mit einer Mannschaft vertreten.
Schriftführer Uli Schellenbaum ließ die Aktivitäten 2013 Revue passieren. Neben Aktionen rund um den Tennisplatz beteiligte sich der TC an der Bewirtung einer Hochzeit, beim „Oktober(g)fest“ und beim Ferienprogramm. Für 2014 stünden schon wieder etliche Termine im Kalender, bei denen man auf jeden Helfer angewiesen sei, so Schellenbaum.
Kassierer Frank Schellenbaum vermeldete einen soliden Kassenstand, der von den Kassenprüfern bestätigt wurde. Der von Bürgermeister Rudolph Fluck beantragten Entlastung wurde zugestimmt.

***

Rückblick auf die Rundenspiele 2013

Damen (Bezirksklasse 2):
Leider alle 4 Spiele verloren;
zwei Mal knapp mit 4:5.
Damit 5. und letzter Platz.
***
Juniorinnen (Staffelliga):
Erstmals als Spielgemeinschaft mit Fridingen !!!
2 Spiele gewonnen; 3 verloren,
eines davon wegen nicht Antretens unserer Mannschaft (!?!?)
- und damit 3. von 6.
***
Kids-Cup U12 (Bezirksstaffel 1):
4 Spiele klar verloren; 1 ganz knapp,
Damit leider nur 6. von 6.
***
VR-Talentiade U10 Midcourt:
3 sehr deutliche Siege; 2 extrem knappe Niederlagen
Aber immerhin noch 3. von 6.
****

Aktionstag zur Platzeröffnung am 12.5.2013
(Bericht aus Schwäbischer Zeitung vom 1.6.2013)

Tennisclub Irndorf startet in die Freiluftsaison
Der Tag ist zugleich verbunden mit den Aktionen „Deutschland spielt Tennis“ und
 „Deutschland bewegt sich“
IRNDORF / pm Der Tennisclub Irndorf ist in die diesjährige Freiluftsaison gestartet. Der Verein hatte dazu die Einwohner Irndorfs zu Spiel und Spaß auf die Plätze eingeladen. Der geplante Frühschoppen mit dem Musikverein Irndorf fiel allerdings der Kälte zum Opfer.
Am Nachmittag bot der Trainer Hardy Mayer den großen und kleinen Gästen ein lustiges Mitmachprogramm auf den Plätzen. Hiervon machten aber nur die kleinen Tenniscracks Gebrauch. Die Erwachsenen sorgten in dieser Zeit lieber für Umsatz im Tennisheim.
Mit seinem Tennisfest beteiligte sich der TC an der Aktion „Deutschland spielt Tennis!“, mit dem der Deutsche Tennis-Bund (DTB) und seine Landesverbände und Vereine seit inzwischen sieben Jahren gemeinsam ein Zeichen für den Tennissport setzen. Neu war 2013 die Verknüpfung mit der Aktion „Deutschland bewegt sich!“

****

Generalversammlung am 9.März
(Bericht aus Schwäbischer Zeitung vom 12.4.2013)

Tennisclub Irndorf bestätigt Vorstand im Amt

IRNDORF Die Wahlen bei der Generalversammlung des Tennisclubs Irndorf haben keine
wesentlichen Veränderungen gebracht. In ihren Ämtern bestätigt wurden Reinhold Grieble
als stellvertretender Vorsitzender, Uli Schellenbaum als Schriftführer und Fabian Grieble als
Sportwart. Die bisherige Beisitzerin Tanja Rebholz übernahm das Amt des Jugendwarts,
Sabrina Dietrich blieb dem Vorstand als Beisitzerin erhalten.
Der Vorsitzende Armin Glückler ließ kurz das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahrs Revue passieren.
Sportlich gesehen sei der TC 2012 wieder äußerst erfolgreich gewesen. Trotz anfänglicher Probleme mit
dem Zustand der Tennisplätze konnten sich die Juniorinnen den Meistertitel der Bezirksstaffel I und
die Kleinfeldmannschaft den zweiten Platz sichern. Dafür dankte der gesamte Vorstand vor allem den
vereinseigenen Jugendtrainern. Des weiteren beteiligte sich der TC, neben einem Aktionstag für Kinder
und Jugendliche, an verschiedenen örtlichen Veranstaltungen, zum Beispiel am Wettmähen und am Oktoberfest.
Die kommende Saison wird wieder mit einem Aktionstag für Jung und Alt
am Sonntag, 12. Mai (Muttertag), eröffnet.
Im Kassenbericht vermeldete Frank Schellenbaum eine solide Finanzlage. Die Kassenprüfer bestätigten diese.
Dem folgenden Entlastungantrag von Bürgermeister Rudolf Fluck stimmte die Versammlung einstimmig zu.
Zum Abschluss dankte der TC Irndorf Kurt Röbel für eine großzügige Spende und Monika Grieble für
deren außergewöhnliche Unterstützung des Tennisclubs. Der Ehrenvorsitzende Georg Schanz meldete sich
ebenfalls zu Wort und freute sich über den Mitgliederzuwachs und die funktionierende Jugendarbeit,
außerdem wünschte er allen Mannschaften für die kommende Saison viel Erfolg.

***

Rückblick auf die Rundenspiele 2012

Damen:
Zwei Spiele gewonnen, drei Spiele verloren
- 4. Platz von 6.
Wobei sämtliche Spiele mit 4:4 oder 5:3
äußerst knapp ausgingen.
***

Juniorinnen 1:
Sie sind Meister !!!
Alle vier Spiele haushoch gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch !
Hier die erfolgreiche Mannschaft:

***

VR-Talentiade:
Nur eins der 5 Spiele verloren
- und das gegen den Meister Wurmlingen.
Aber trotzdem:
Vize-Meister !!!
Gratulation !

***

Saison-Eröffnung 2012

Zwar später als sonst aber trotzdem sehr gelungen konnte der Tennisclub an Fronleichnam die diesjährige Freiluftsaison eröffnen. Das Wetter spielte auch mit – auch wenn es ziemlich schweißtreibend war –
so dass die zahlreich erschienenen Tennisfreunde aus allen Altersstufen voll auf ihre Kosten kamen.

Bei dem kleinen Turnier gingen folgende Sieger hervor:
- Erwachsene:  Uli Schellenbaum und Engelbert Herrmann
- Jugend:        Nino und Eric Rebholz                            

Der TC bedankt sich ganz herzlich bei:
- allen, die mit viel Spaß den Schläger schwangen
- den zahlreichen Gästen für ihren Besuch         
- den Helfern inner- und außerhalb Plätze         
- den Salat- und Kuchenspendern                       
 

****

Generalversammlung am 24.März

Die diesjährige Hauptversammlung des Tennisclubs Irndorf fand am 24. März 2012 im Vereinsheim statt.
Neben Vereinsmitgliedern hatten sich auch Bürgermeister Fluck, sowie Vertreter der Gemeinde
und der örtlichen Vereine eingefunden.
Nach der Begrüßung durch den Vorstand Armin Glückler folgte ein kurzer Jahresrückblick. Das Jahr 2011 war für den Tennisclub ein vergleichsweise ruhiges Jahr, sowohl sportlich als auch geschäftlich. Neben Aktionstagen für Kinder und Jugendliche beteiligte sich der TC an verschiedenen örtlichen Veranstaltungen, wie z.B. dem Wettmähen, dem Fest der Vereine, dem Kinderferienprogramm und der Waldweihnacht.
Im Anschluss folgte der Bericht des Schriftführers, Uli Schellenbaum, der den Anwesenden einen Überblick über das Vereinsgeschehen gab und die Beratungspunkte der Sitzungen erläuterte. Der Sportwart Fabian Grieble informierte über die sportlichen Ergebnisse der einzelnen Mannschaften, wobei beide Juniorinnenmannschaften im Spiel um den ersten Platz leider unterlagen. Für die kommende Saison sind eine Damen-, eine Juniorinnen- sowie eine Kleinfeldmannschaft gemeldet. Besonderen Wert legt der Verein auf die Betreuung der Nachwuchsspieler was aus dem Bericht von Bettina Alber, Jugendwart, hervorgeht. Das Projekt Kooperation Schule-Verein und die Aktionstage stießen auf große Resonanz. Der Kassier Frank Schellenbaum konnte einen soliden Kassenstand vorweisen, der von den Kassenprüfern bestätigt wurde. Bürgermeister Fluck nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor. Außerdem hob er die geleistete Jugendarbeit des Vereins hervor und sprach von einer Bereicherung für die Gemeinde. Im nächsten Tagesordnungspunkt wurde einer Satzungsänderung bezüglich einer Übungsleiterpauschale zugestimmt.
Das zur Wahl stehende Vorstandsteam Armin Glückler und Britta Heni wurde für weitere 2 Jahre gewählt.
Der Kassier Frank Schellenbaum sowie die Beisitzerin Stefanie Schanz wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Das Amt des Jugendwarts wurde für das kommende Jahr mit Sabrina Dietrich neu besetzt,
wobei Bettina Alber ihre Unterstützung zusagte und der Vorstandschaft als Beisitzerin erhalten bleibt.
Für 20 jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Diana Holzapfel, Lilly und Siegfried Hielscher sowie Bettina Alber mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt.
Auf die abschließende Anregung aus der Versammlung das Amt des Platzwartes wieder zu besetzen folgte eine Diskussion. Die Vorstandschaft wird über Lösungsmöglichkeiten beraten.
 

***


Preisbinokel am 16. März

Gut besucht war auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Preisbinokel am 16. März.
27 Teilnehmer - leider nur fünf aus Irndorf - spielten drei Runden á 12 Spiele.
Am Ende hatte - wieder mal (!) - Josef Glückler die besten Karten und gewann mit 7.640 Punkten.
Zweiter wurde Christoph Schatz aus Nendingen mit 7.170 Punkten
vor Michael Beck mit 7.100 Punkten.
Der Erstpaltzierte durfte wieder ein Preisgeld von 100 Euro mit nach Hause nehmen
aber auch alle restlichen Turnierteilnehmer konnten sich über wertvolle Sachpreise freuen.
Der Tennisclub bedankt sich nochmals bei allen Spielerinnen und Spielern
für die rege Teilnahme.
Vielleicht können im nächsten Jahr ja wieder ein paar Einheimische mehr begrüßt werden.
Den TCI würde das sehr freuen !

****

Kinderferienprogramm am 26.08.2011
Spaß und Spiel auf dem Tennisplatz

Trotz der großen Sommerhitze hatten 28 Kinder viel Spaß bei den Spielen auf den Tennisplätzen. Die Verantwortlichen haben geschickt immer wieder Pausen zum
Abkühlen unter der Platzberegnung und zum Trinken eingelegt.
Bei Geschicklichkeitsspielen und Staffelläufen mit Luftballons und Wasserbomben usw.
Konnten die Kinder ihre Fitness und Ausdauer beweisen.
Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer ein kleines Geschenk und natürlich auch noch etwas zum Essen.
Alle Kinder hatten viel Spaß. Es war ein gelungener Nachmittag.
Wir danken allen die diesen Tag für das Kinderferienprogramm vorbereitet und
Durchgeführt haben das Ganze: Bettina und Uli, Lea, Britta und Tanja.





***

Rundenspiele 2011

Die Damen
mussten sich nur im letzten Spiel gegen Fridingen geschlagen geben.
Trotzdem eine tolle Runde und Vizemeister !!!
***
Die Juniorinnen 1
mussten sich nur im letzten Spiel gegen Fridingen geschlagen geben.
Trotzdem eine tolle Runde und Vizemeister !!!
(Nanu, das hatten wir doch schon mal - ist aber kein Fehler !!!)
***
Die Juniorinnen 2
konnten leider nur zwei der fünf Spiele gewinnen.
Aber: Ziel Klassenerhalt geschafft !!!
***
 

****

Generalversammlung am 19. März

Bei der gut besuchten Generalversammlung des Tennisclubs Irndorf konnte der Vorsitzende Armin Glückler auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück  blicken. Neben dem gemeinsamen Fest der Irndorfer Vereine, das unbedingt wiederholt werden sollte, konnte man sich auch über ein gelungenes  30-jähriges Jubiläum freuen.
Schriftführer Uli Schellenbaum berichtete über die zahlreichen Aktivitäten und Ausschusssitzungen des vergangenen Jahres. Auch im letzten Jahr konnte der Tennisclub seine Mitgliederzahl entgegen dem allgemeinen Trend weiter erhöhen.
Sportwart Daniel Herrmann rief in seinem Bericht Erfolge wie auch Niederlagen in Erinnerung - leider auch, dass in der kommenden Saison erstmals seit 1995 keine Herrenmannschaft gemeldet werden kann.
Jugendwartin Bettina Alber konnte dafür vom guten Abschneiden der Jugendmannschaften  berichten. Vor allem die jüngste Mannschaft (gemischte Knaben/Mädchen) wurde mit fünf 8:0 Siegen und einem knappen 4:4 Sieg souverän Meister. Auch die Aktionstage mit den Jüngsten und ihren Eltern waren ein toller Erfolg. Bettina Alber bedankte sich bei allen Helfern besonders Fabian Grieble und Selina Schellenbaum, die den Tennis-Nachwuchs trainieren.
Kassier Frank Schellenbaum berichtete, dass der Tennisclub auch im letzten Jahr wieder gut gewirtschaftet hatte und somit auch einige ungeplante Ausgaben begleichen konnte - und das trotz sinkender Einnahmen im  Tennisheim. Dass das Jubiläumsfest kaum einen Gewinn brachte, sei nicht anders erwartet worden, schließlich war es als Dankeschön an Mitglieder und Freunde des TCs gedacht. Letztendlich konnte aber auch im letzten  Jahr ein zufrieden stellender Überschuss erwirtschaftet werden. Die Kassenprüfer Anton Haselmeier und Willi Klaiber bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.
Die Entlastung, die angesichts der einwandfreien Berichte nur Formsache war, nahm Gemeinderat Ottmar Frick vor.
Hierbei bedankte er sich beim Tennisclub für die Bereicherung des Irndorfer Gemeindelebens.
Eine Änderung der Vereinssatzung mit dem Zweck, Übungsleitern und  Vereinsfunktionären eine Übungsleiter- bzw. Ehrenamtspauschale gewähren zu können, wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.
Bei den  Wahlen wurden der 2. Vorstand Reinhold Grieble, Schriftführer Uli Schellenbaum und Beisitzerin Sabrina Dietrich in ihren jeweiligen Positionen bestätigt. Neu in den Ausschuss gewählt wurde Fabian Grieble, der den ausscheidenden Sportwart Daniel Herrmann ersetzt. Ebenso konnte für Marco Schellenbaum, der dem Ausschuss seit 18 Jahren in verschiedenen Funktionen angehörte, Tanja Rebholz als neue Beisitzerin gewonnen werden.
Zum Schluss dankte der Vorstand allen Funktionären und Mitgliedern für Ihre Arbeit und Unterstützung des Vereins.


(von links) Vorsitzende Britta Heni, neue Beisitzerin Tanja Rebholz, Vorsitzender Armin Glückler, ausscheidender Beisitzer Marco  Schellenbaum, ausscheidender Sportwart Daniel Herrmann und neuer Sportwart Fabian Grieble

***


Preisbinokel am 11. Februar

Großer Andrang herrschte am 11.2. im Tennisheim.
33 Binokelbegeisterte aus dem ganzen Landkreis waren gekommen,
um sich beim Preisbinokel zu messen.
Gespielt wurden zwei Runden mit je 18 Spielen.
Am Ende hatte Walter Horne mit 8.160 Punkten die besten Karten
und konnte sich knapp vor Benno Stehle aus Kolbingen und Markus Horne durchsetzen.
Dem Erstplatzierten winkte ein Preisgeld von 100 Euro, aber auch alle weiteren
Teilnehmer konnten sich über Sachpreise freuen.
Der Tennisclub bedankt sich nochmals bei allen Spielerinnen und Spielern
für die rege Teilnahme.

***


30-jähriges Jubiläum und Weinfest
am 16.10.2010
(Bericht aus Schwäbische Zeitung vom 19.10.10)

Irndorfer jagen seit 30 Jahren der gelben Filzkugel hinterher

Irndorf (hw) Der Tennisclub Irndorf hat sein 30-jähriges Bestehen mit einem  Festakt in der Eichfelsenhalle gefeiert. ”Alles, was wir zusammen in sportlicher und materieller Hinsicht erreicht haben, war nur deshalb möglich, weil zahlreiche Helfer in vielen persönlichen Einsätzen ihre Aktivitäten in den Dienst der Gemeinschaft gestellt haben”, sagte  Vorstand Armin Glückler
.
Vor 30 Jahren wurde im Gasthaus Rose mit über 40 Interessenten über die  Gründung eines Tennisclubs gesprochen. Der damalige Bürgermeister  Herbert Fußnegger hat damals die Initiative ergriffen und wurde zum Vorstand gewählt. Die ersten Sandplätze wurden nur ein Jahr später fertig gestellt. Der Höhepunkt des jungen Vereins war die Einweihung der Plätze durch Pfarrer Franz Linnemann am 16. August 1981.
Das größte Bauprojekt war die Errichtung eines Tennisheims 1993, das nach zwei  Jahren 1995 eingeweiht wurde. 100 Freiwillige erbrachten damals 7000 Arbeitsstunden. ”Der Tennisclub ist heute eine Bereicherung für unsere  Gemeinde”, sagte Armin Glückler.
Bürgermeister Norbert Zerr ist stolz auf den Tennisclub. “Die Mitglieder haben in kurzer Zeit unglaublich  viel erreicht”, so Zerr. Besonders die Jugendarbeit liegt dem Verein am Herzen. Anton Hönle, Vorsitzender des Tennisbezirks Schwarzwald/Alb, sieht die Zukunft des Vereins, in dem jeder fünfte Irndorfer Mitglied  ist, als gesichert. “Der Tennisclub ist ein lobenswerter Verein - heute wie vor 30 Jahren”, so Anton Hönle.
Margarethe Lehmann, Vorsitzende  des Sportkreis Tuttlingen, zeichnete die Vorsitzenden des Tennisclubs,  Britta Heni und Armin Glückler, für ihre Tätigkeiten mit der Ehrennadel  des Württembergischen Landessportbunds in Bronze aus. Toni Schellenbaum wurde ebenfalls mit der Ehrennadel des Württembergischen Landessportbunds in Silber geehrt. Toni Schellenbaum ist seit 28 Jahren  in Führungsposition. “Genießen sie den Tennisclub - es gelingt nur  gemeinsam,” so Margarethe Lehmann. “Die Mitglieder müssen sich wohl fühlen. In einer kleinen Gemeinde sind der Sport und die Geselligkeit  gleichermaßen wichtig.”


Ehrungen standen anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Tennisclubs Irndorf an,
(von links) Britta Heni, Margarethe Lehmann vom Sportkreis Tuttlingen,
Toni Schellenbaum und Vorstand Armin Glückler.(Foto: Marc Hamma)

***


Rundenspiele 2010
***

Meisterschaft gelungen !
Die jüngste Mannschaft des TC Irndorf hat souverän den Meistertitel
in der Staffelliga der "gemischten Knaben/Mädchen" erreicht.
Alle sechs Rundenspiele wurden gewonnen - fünf davon jeweils mit 8:0 Punkten.
Gratulation an die Spielerinnen und Spieler dieser Mannschaft:
Sabrina Fritz, Sharon Schorer, Leon Bosnjak, Valentin Steidle und Tamara Bosnjak.

***
Die Juniorinnen I haben ihr letztes Spiel gegen Tabellenführer Ostdorf
knapp mit 4:4 Matches und 6:7 Sätzen verloren.
So bleibt es leider beim 2. Tabellenplatz (von 6) hinter Ostdorf.
Trotzdem: Super Leistung !!!
***
Auch die Juniorinnen II haben ihr letztes Spiel in Zimmern-Horgen
äusserst knapp verloren. Nach 4:4 Matches und 7:7 Sätzen
war das Spielverhältnis von 56:69 leider zu Gunsten von Zimmern-Horgen.
3. Tabellenplatz von 5.
***
Auch unsere Damen haben mit 4:4 Matches und 6:7 Sätzen gegen Tailfingen verloren.
Das bedeutet zum Abschluss der Runde leider nur den 5. (von 6) Tabellenplatz:
Aber: Dabei sein ist Alles !
.
***
Die Herren haben ihr letztes Spiel in Feckenhausen klar mit 7:1 verloren !
Nach einem recht guten Start in die Saison mit zwei sehr knappen Siegen
kam bei den letzten beiden Spielen leider wieder das alte Problem
unserer Herren zum Tragen:
Personalmangel !!!
Mit jeweils nur drei angetretenen Spielern wurden
die letzten beiden Spiele deutlich verloren.
So blieb am Schluss nur der 3. Tabellenplatz (von 5).

***


Start in die neue Saison am 2.5.2010
Obwohl der Wettergott kein Einsehen für die Eröffnung der Freiluftsaison auf den Tennisplätzen hatte, war der Tag doch ein voller Erfolg.
Wie gewohnt, konnte sich der TCI auf die Irndorfer verlassen.
Das Weißwurstfrühstück war sehr gut besucht und von vielen wurde eine Wiederholung angeregt, die sicherlich gerne mal auf gegriffen wird.
Auch den Schnuppertag für Jedermann, der auf Grund der Witterung
nicht durchgeführt werden konnte, wird auf jeden Fall nachgeholt.
Wenigstens die kleinen Tennisfreaks kamen auf ihre Kosten.
Sie hatten in der Eichfelsenhalle sehr viel Spaß mit den Trainern
für die Jüngsten Fabian, Selina und auch Uli Claus.
 Sie alle freuten sich sehr über das Interesse etlicher Zuschauer,
unter Ihnen auch Bürgermeister Zerr mit Gattin.
Beim gemütlichen Beisammensein im Tennisheim, mit Kaffee und Kuchen
ging es noch recht lustig zu; dank der beiden Vollblutmusiker Kurt und Viktor,
die ihre Instrumente spontan ausgepackt hatten
und wie gewohnt für tolle Stimmung sorgten.
Also trotz schlechtem Wetter, ein gelungener Start.
Noch mal allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.






***


Generalversammlung am 20.03.2010
(Bericht aus Schwäbische Zeitung vom 25.03.10)

Irndorf (hw) – Der Tennisclub Irndorf feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Bei den Wahlen wurde das Führungsduo Britta Heni und Armin Glückler in den jeweiligen Positionen bestätigt.
Der runde Geburtstag soll im Oktober gebührend gefeiert werden, informierte der Vorsitzende Armin Glückler die Anwesenden im Rahmen der Generalversammlung.
Zu der jungen Führungsmannschaft des Tennisclubs gehört auch Uli Schellenbaum, der in seinem Bericht kurzweilig das Vereinsjahr Revue passieren ließ. Erfreulich ist demnach der Mitgliederstand, der sich um 18 neue aktive wie passive Mitglieder erhöhte.
Sportwart Daniel Herrmann rief in seinem Bericht Erfolge, aber auch Niederlagen in Erinnerung. Ergänzt wurde der Bericht von der Jugendwartin Bettina Alber. Kassierer Frank Schellenbaum ging nur auf die wichtigsten Positionen ein. Erfreulich ist für den Tennisclub, dass der Verein nun schuldenfrei ist.
Die Entlastung nahm Bürgermeister Norbert Zerr vor. Er nutzte die Gelegenheit, dem Tennisclub seine Anerkennung auszusprechen. Was er geleistet habe und welche finanziellen Lasten er auf sich genommen habe, um eine optimale Infrastruktur zu schaffen, sei beispielhaft. “Es macht deutlich, dass der Verein seit Bestehen eine vorbildliche Führungsriege hat, die verantwortungsvoll mit den Finanzen umging, aber auch den Verein zukunftsorientiert aufgebaut hat”, so der Schultes.
Beim geplanten Dorffest der Vereine wird sich der Tennisclub mit ganzer Stärke einbringen. Es ist geplant, die Einnahmen über den Förderverein der Gemeinde zugute kommen zu lassen. Die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Vereinen kam auch bei der Jahreshauptversammlung deutlich zum Ausdruck.
Die Entlastung war nach den einwandfreien Berichten nur noch eine reine Formsache. Bei den Wahlen wurde das Führungsduo Britta Heni und Armin Glückler in den jeweiligen Ämtern bestätigt. Auch Kassierer Frank Schellenbaum und Sportwart Daniel Herrmann starten in eine neue Amtszeit, wobei Herrmann aus beruflichen Gründen nur für ein Jahr gewählt wurde. Monika Wild gab ihr Amt als Beisitzerin ab. Ihre Nachfolgerin ist Stefanie Schanz.

***


Brauereibesichtigung bei

Zum Auftakt des 30-jährigen Jubiläumsjahres veranstaltete der Tennisclub Irndorf
am 7. Januar eine Brauereibesichtigung bei der Rothaus-Brauerei.
26 Mitglieder und Freunde des TCs fuhren mit dem Bus zunächst in die idyllische
Tannenmühle, wo zunächst mal Mittag gegessen wurde. Danach ging’s dann
zur Besichtigung der Rothaus-Brauerei.
Nach einer interessanten Filmvorführung über DAS Bier des Schwarzwalds
wurde die Brauerei mit ihren Unmengen an riesigen Gär- und Lagertanks,
den vielen blitzblanken Sudkesseln und nicht zu vergessen der beiden gigantischen
Abfüllanlagen, die 50.000 bzw. 60.000 Flaschen pro Stunde befüllen, besichtigt.
Bei der nachfolgenden Einkehr in der Brauereigaststätte wurde dann zu einem deftigen Vesper
die Qualität der verschiedenen Biersorten auf’s Genaueste überprüft.
Mit dem Bus ging’s anschließend wieder zurück nach Irndorf.
Nach dem tollen und auch informativen Ausflug waren sich alle einig, dass die nächste
Brauerei-Besichtigung bei Rothaus nicht erst wieder in 10 Jahren stattfinden sollte.

  

 

***


Juniorinnen 2 sind Meister 2009
Am Sonntag, 12.07., war der letzte Spieltag der diesjährigen Verbandsrunde.
Die Ergebnisse fielen für unsere Jugendmannschaften durchweg positiv aus.
Die Aktiven: Damen und Herren mussten erneut Niederlagen einstecken
und leider konnte deshalb der Klassenerhalt der Herrenmannschaft,
die stark ersatzgeschwächt antreten musste, nicht realisiert werden.

Die Platzierungen im Einzelnen:
Herren: 5. (letzter) Platz => Abstieg
Damen: 6. (letzter) Platz => zum Glück kein Absteiger
Junioren: 4. Platz => Klassenerhalt
Juniorinnen 1: 3. Platz => Klassenerhalt
gemischte Knaben/Mädchen: 2. Platz => Vizemeister !
Und - das Beste zum Schluss:
Juniorinnen 2: Meister 2009 !!!
=> Aufstieg in die Bezirksstaffel 1
An dieser Stelle allen Spielerinnen und Spielern ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz in dieser Spielrunde. Ebenso allen Betreuern und Fahrern gilt dieser Dank. Ohne ihre Unterstützung wäre die Spielrunde mit so vielen Jugendlichen gar nicht möglich.
Und natürlich die besondere Gratulation an unsere Meistermannschaft Juniorinnen 2,
die ohne Spielverlust den Aufstieg in die nächste Klasse geschafft haben.
(s. Bild)
Wir können also hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

***


Familienwanderung des TC
von Bodman zur Marienschlucht

Auch in diesem Jahr hat der TC wieder zu einer Familienwanderung an den Bodensee eingeladen. Wegen verschiedenen Terminüberschneidungen war die Wanderschar überschaubar.
Doch die Teilnehmer groß und klein hatten großen Spaß  dabei.
Von Bodman aus ging es 6 km immer am See entlang, zunächst  an der Strandpromenade, dann durch Obstplantagen und dann im angenehmen Schatten des Waldes,  bis zu dem Naturwunder der wiedereröffneten „Marienschlucht“. Nach einer kurzen Rast wurden dann die Stufen der einzigartigen Schlucht erklettert. Bereitgestellte Autos in Langenrain brachten die müden Wanderer dann zurück nach Irndorf, wo zum Abschluss noch gegrillt wurde.
Ein gelungener Tag fand trotz Platzregen doch noch einen gemütlichen Abschluss.

***


Binokelturnier im Tennisheim

Das traditionelle Binokelturnier im Tennisheim am 15.05. war wieder ein voller Erfolg.
Auch etliche auswärtige Kartenfreeks fanden zum wiederholten Mal den Weg
nach Irndorf ins Tennisheim.
In zwei spannenden Runden wurde gemeldet, gestochen , gewonnen und auch verloren.
Am Schluss stand dann als Siegerin Frau Brigitte Freutel mit 7690 Punkten fest,
Zweiter wurde Josef Glückler mit 7.120 Punkten und Dritter
Bernd Fisahn mit 6.740 Punkten.
Alle Teilnehmer konnten z.T. wertvolle Geld und Sachpreise mit nach Hause nehmen.

***